Das ist Jungwacht Littau

Das ist Jungwacht

Die Jungwacht Littau ist ein Jugendverein, der Knaben ungeachtet ihrer Nationalität oder Herkunft eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung ermöglicht. Geleitet von ehrenamtlich arbeitenden Leiter bieten wir für Kinder und Jugendliche ab der 2. Klasse wöchentlich abenteuerliche und unvergessliche Gruppenstunden, zahlreiche über das Jahr verteile Scharanlässe und natürlich zwei absolut legendäre Lager.

Die wöchentlichen Gruppenstunden

Während der Schulzeit findet wöchentlich unsere sogenannten Gruppenstunden statt. Während dieser Zeit, meist am Samstag von 13:30 bis 16:00, erleben die Kinder mit gleichaltrigen und ihren Leiter zusammen ein vielfältiges, attraktives und packendes Programm. Neben der Schoggi Banane machen über dem Feuer, ein kreativer Sketch drehen oder einer Schnitzeljagd hat natürlich auch ein einfaches Versteckis, Fussballspiel mit extra Regeln oder ein Golfturnier auf selbstgebauten Minigolfbahnen platz. Mit einer Wasserschlacht im Sommer, dem Schlitteln im Winter, einer Olympiade bei gutem Wetter oder einem einfachen Spiele Stunden im Heim ist für jedes Wetter ein geeignetes Programm dabei. Zur Abwechslung gibt es auch das eine oder andere Mal ein Ausflug an die LUGA, in die Badi oder einen Seil Park. Doch dies sind nur wenige von vielen Ideen unseres Repertoire, komm vorbei und lass dich überrasche, was du in der nächsten Gruppenstunde erleben darfst, denn eins ist klar: Langweilig wird es in der Jungwacht nie! Dabei sind die Gruppenstunden inklusiv Verpflegung GRATIS!

Sommer- und Winterlager

Der Höhepunkt des Jahres bilden unsere zwei Lager. Zum einen erleben wir in der ersten Fasnachtsferien Woche gemeinsam mit dem Blauring verschiedene Spiele im Schnee, auf einer Wiese und im/ums Lagerhaus , zum anderen gehen wir zu Beginn der Sommerferien zwei Wochen zelten. Dabei machen unvergessliche Tage und dauerndes Jungwachtfeeling die Lager zu einem freiwilligen Muss für jeden Jungwächter. Dabei werden die Lager nach den Vorschriften von Jugend & Sport geplant und von ausgebildeten Leitern durchgeführt. Schlussendlich garantieren wir während drei Wochen in der Natur, im Zelt oder im Lagerhaus für Spass und eine abwechslungsreiche Zeit weg vom Elternhaus.

Natürlich kann man nicht einfach irgendeine Zeit mit allen abmachen und so Drauflos marschieren. Nein. Dies alles braucht jemand, der alles organisiert. Das heisst, alle Wanderungen müssen abgelaufen, der Zeltplatz begutachtet und der Menüplan erstellt werden. Alles Schriftliche für die Versicherungen und das ganze Wochenprogramm für die J&S muss zusammengestellt und verschickt werden und alles Material welches vor Ort gebraucht wird muss bereitgestellt werden. So investiert das Leitungsteam einen grossen Teil ihrer Freizeit um den Kindern zwei erlebnisreche Wochen zu ermöglichen.

Doch was ist Jungwacht genau? Ein Freizeitangebot wie jedes andere auch?

Jungwacht ist sehr viel mehr. Im Zentrum steht der soziale Aspekt, das Zusammen sein in der Gruppe und etwas gemeinsam erleben. Man ist dabei nicht nur Mitglied einer Gruppe, man ist deren Bestandteil: Wer in der Jungwacht ist, kann mitbestimmen, seine Ideen, Gedanken mit den anderen Teilen, gemeinsam darüber reden, Entscheide treffen und sich eigene Meinungen bilden. Man setzt gemeinsam kreativen Ideen um, versucht auch Neues zu wagen und entwickelt so neue Fähigkeiten. Das ganze geschieht, in dem der Jungwächter gemeinsam mit seinen Freunden die Umwelt – sei das der Gruppenraum, der Sportplatz oder auch die Natur – erlebt und mitgestaltet. Die Bedeutung der Jungwacht ist also ziemlich vielschichtig. Jungwächter haben Qualitäten, die einem das ganze Leben lang begleiten: Die Jungwacht kennt keine Ausgrenzung, ein Kind muss nichts Besonderes können oder eine bestimmte Fähigkeit besitzen, keiner bestimmten Gruppierung oder Nationalität angehören, um dazu zu gehören. In diesem Verband ist jeder mit seinem Charakter und seiner individuellen Begabung willkommen und wird akzeptiert.
Jungwacht ist also viel mehr und bietet viel mehr als andere Freizeitbeschäftigungen. Wer zur Jungwacht gehört, hat lebenslang Kontakt mit seinen Jugendbekanntschaften. Jungwacht endet nie. Jungwacht schafft Freude und Freunde fürs Leben! Lebensfreu(n)de!

Vom Kind zum Leiter und schlussendlich zum Ehemaligen Jungwächter

Als Kind in der Schar aufgenommen bleibst du lebenslang mit der Jungwacht in Verbindung. Du kommst mit 16 Jahren ins Leitungsteam und lernst dort Verantwortung übernehmen, Programm planen und durchführen so wie das Leiten einer Gruppe. Nach einer tollen Zeit, wo du vieles gemeinsam mit dem Leitungsteam erleben darfst, wirst auch du die Schar nach einigen Jahren verlassen. Doch damit ist nicht direkt Schluss mit der Jungwacht, denn die zahlreich geknüpften Freundschaften bleiben weiterhin bestehen und man trifft sich privat, in einem der drei Ehemaligenvereinen (Club 91, Vollmondclub und Herti Chärn) oder beim Aufbau des Sommerlagers.

Grosses Engagement

Aber diese Lager sind nicht alles, wofür sich die Jungwacht engagiert. Man denke nur an die zahlreichen Anlässe wie Theaterabende, Kerzenziehen, Kartonsammlungen, und weitere Scharanlässe. Da fragt man sich doch, weshalb all die Leiter die ganze Arbeit auf sich nehmen. Der Hauptpunkt sind sicher die Kinder. Doch es steckt viel mehr dahinter. Es ist das Gefühl etwas von sich aus auf die Beine gestellt zu haben, worauf jeder stolz sein kann und auch nach Jahren mit Stolz darauf zurückblicken kann. Der Zusammenhalt im Leitungsteam trägt dazu bei. Nach jeder Veranstaltung geht man noch zusammen in ein Restaurant oder sonst wohin. An Wochenenden geht man manchmal zusammen in den Ausgang. Mit anderen Worten: In der Jungwacht läuft immer etwas. Mit den drei Ehemaligenvereinen (Club91, Vollmondclub und Herti Chärn) ist die Jungwacht ein fester Bestandteil des Stadtteils Littau und nicht mehr wegzudenken. Wir hoffen dass wir auch in Zeiten von Computerspielen und Sportclubs immer noch viele Kinder begeistern können und es von der Jungwacht Littau noch viel Gutes zu hören gibt. Die Zeichen stehen bei uns immer positiv.

Standort