Sola 2000

Sola 2000

Lagerbericht

Die Helden der heutigen Zeit trafen pünktlich um 9.00 am Bahnhof Littau ein. Schwer bewaffnet, in grossen Isorüstungen (Schomi) und unzerstörbaren Lederhosen (Cedi) nahmen die Anführer ihre kleinen Helden an sich. Nach beschwerlichem Weg, erreichten sie ihr neustes Zuhause im Tal des Regens. (Bedrettotal)

Die kleinen Zwerge welche vom Donnerstag an ihre Unterkunft errichtet hatten, waren verschwunden. Nur vereinzelt krochen noch einige herum. So konnten die Helden ungestört ihre Zelte beziehen.

Die Druiden der Küche bereiteten Festliches, während die Letzten wichtigen Hilfsmittel für den täglichen Gebrauch gebaut wurden. In der ersten Nacht brach die Legende über uns herein: zwei Zelte evakuieren und trocken legen. Graben bauen bis die Hände bluten. Welcher Pfadfinder stellte die Zelte in diesen Graben hinein ?????!!!!!

Der Gott des Wetters meinte es selten gut mit uns, dennoch bewiesen wir unseren Mut und Standfestigkeit. Der letzte Kreuzung wurde inszeniert und die Gladiatoren von Rom müssen sich gefürchtet haben, bei den Kampfkünsten der jungen Helden.

Die Lagerattraktion schlecht hin, war nach den Dreitagesprojekten die Krankenbaracke des seligen Christoph, die kleinsche Diät (Cola und Salzstangen) wirkte nicht bei allen. So dass sich doch einige einer kleinen Magen-Darm-Infektion ergeben mussten.
Wir wurden zu Medienstar der Sommerferien die tessiner Zeitungen titelten gross das tessiner Fernsehen berichtete und der Blick tratschte die Helden in Bedretto liegen im Sterben.

Doch halb so schlimm; bis auf ein paar wenige waren wir alle schnell wieder auf den strammen Beinen. (Mehr Infos in den original Zeitungsberichten)

So langsam es begonnen hatte, so schnell war es vorbei. Bei Abbau ins Hintertreffen gekommen erlebten wir eine rasante Fahrt im Postauto nach Bedrotto und trafen mit Seuchengefahr in Littau ein.

Bedanken möchte ich mich bei den kleinen Zwergen vom Vortrupp, danke schön an die ehemaligen Jungwächter, bei meinem Leitungsteam, der Küchenmannschaft und der kranken Schwester.

Cédric Brunner
Lagerleiter

Lagerlied

VOM TROCHNE IS NASSE
VOM WARME IS CHAUTE
WOTSCH’S NED VERPASSE
DE CHOM EIFACH METT
VOM HUS IS ZÄUT
VOM BETTLI I SCHLOFSACK
VOM LUXUS I DRÄCK
– NOR ZO EIM ZWÄCKRefrain:
HELDE MYTHE LEGÄNDE
MER SEND : HELDE MYTHE LEGÄNDE
HELDE MYTHE LEGÄNDE
MER SEND : HELDE MYTHE LEGÄNDELITTAU – BEDRETTO
SOLA ZWÖITUSIG
ZWÖI WOCHE NED DO
INERE ANDERE WÄLT

ZOM MYTHE ENTDECKE
LEGÄNDE ERLÄBE
MONSCHTER VERSCHRECKE
ZOM LEGÄNDÄR WÄRDE

Refrain:
HELDE MYTHE LEGÄNDE
MER SEND : HELDE MYTHE LEGÄNDE
HELDE MYTHE LEGÄNDE
MER SEND : HELDE MYTHE LEGÄNDE

WAS EN HELD USMACHT
TAPFERKEIT MUT
DAS HEND MER SCHO LANG
DAS LIED ÜS EM BLUET

VOM ROBIN HOOD BIS WILHELM TELL
GÄG ÜS SEND DIE NÜÜD
VERGESS DIE GANZ SCHNELL

Refrain:
HELDE MYTHE LEGÄNDE
MER SEND : HELDE MYTHE LEGÄNDE
HELDE MYTHE LEGÄNDE
MER SEND : HELDE MYTHE LEGÄNDE

 

Textmelodie: under the bridge, red hot chili peppers
Refrainmelodie: iron, lion, zyon, bob marley